Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:bc-221

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
de:bc-221 [2020/06/22 12:01]
mb [Bedienung]
de:bc-221 [2020/06/22 12:02] (aktuell)
mb [Bedienung]
Zeile 40: Zeile 40:
 Mit dem Quarzoszillator kann das Gerät kalibriert werden. Eine bekannte Frequenz auf einer der Oberwellen des 1000 kHz-Quarzes wird aufgrund der Angaben im "​Calibration Book" eingestellt. Eigentlich sollte nun ein hoher Pfeifton hörbar werden, der bei Annäherung an die korrekte Frequenz immer tiefer wird, bis zuletzt, wenn die Differenz nur noch wenige Hertz beträgt, ein Pulsieren oder rhythmisches Zischen hörbar wird. Sollte dieser Punkt nicht genau auf der Eichfrequenz liegen, wird dieser Eichpunkt aufgrund der Tabelle eingestellt und das Gerät mit dem "​Corrector"​ auf "Zero Beat" (Verschwinden / Niederfrequenzwerden des Überlagerungstons) kalibriert. Dieser Kalibrationsvorgang soll nach einer Aufwärmphase von 15 - 30 Min. in der Arbeitstemperatur des Messobjekts erfolgen. Mit dem Quarzoszillator kann das Gerät kalibriert werden. Eine bekannte Frequenz auf einer der Oberwellen des 1000 kHz-Quarzes wird aufgrund der Angaben im "​Calibration Book" eingestellt. Eigentlich sollte nun ein hoher Pfeifton hörbar werden, der bei Annäherung an die korrekte Frequenz immer tiefer wird, bis zuletzt, wenn die Differenz nur noch wenige Hertz beträgt, ein Pulsieren oder rhythmisches Zischen hörbar wird. Sollte dieser Punkt nicht genau auf der Eichfrequenz liegen, wird dieser Eichpunkt aufgrund der Tabelle eingestellt und das Gerät mit dem "​Corrector"​ auf "Zero Beat" (Verschwinden / Niederfrequenzwerden des Überlagerungstons) kalibriert. Dieser Kalibrationsvorgang soll nach einer Aufwärmphase von 15 - 30 Min. in der Arbeitstemperatur des Messobjekts erfolgen.
  
-Zur **Frequenzbestimmung eines Senders** wird das Gerät zunächst auf einen der der vermuteten Senderfrequenz (gemäss Abledung auf der Sender-Frequenzskala) Eichpunkt kalibriert. Dann wird das lose angekoppelte Antennensignal aufgesucht, indem der VFO beim im Kopfhörer auftretenden Pfeifton solange verstimmt wird, bis der Ton tiefer wird und zuletzt verschwindet ("Zero Beat"​);​ die korrekte Stelle ist diejenige, bei der der Pfeifto ​um die Mittelposition auf beide Seiten höherfrequent wird.\\  ​+Zur **Frequenzbestimmung eines Senders** wird das Gerät zunächst auf einen der der vermuteten Senderfrequenz (gemäss Abledung auf der Sender-Frequenzskala) Eichpunkt kalibriert. Dann wird das lose angekoppelte Antennensignal aufgesucht, indem der VFO beim im Kopfhörer auftretenden Pfeifton solange verstimmt wird, bis der Ton tiefer wird und zuletzt verschwindet ("Zero Beat"​);​ die korrekte Stelle ist diejenige, bei der der Pfeifton ​um die Mittelposition auf beide Seiten höherfrequent wird.\\  ​
 Die Senderfrequenz muss allerdings einigermassen bekannt sein, da auf einer Skalenposition mehrere Frequenzen möglich sind (verschiedene Spalten im "​Calibration Book"​). Die Senderfrequenz muss allerdings einigermassen bekannt sein, da auf einer Skalenposition mehrere Frequenzen möglich sind (verschiedene Spalten im "​Calibration Book"​).
  
de/bc-221.txt · Zuletzt geändert: 2020/06/22 12:02 von mb