Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:brown_boveri

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
de:brown_boveri [2017/09/18 21:42]
mb
de:brown_boveri [2017/10/18 23:27] (aktuell)
mb
Zeile 12: Zeile 12:
 Unter Theodor Boveri, dem Bruder von Walter Boveri jr. entschied man sich 1937 zur Diversifikation und zum Einstieg in die Hochfrequenztechnik,​ zumal sich mit der Absicht der PTT zur Errichtung eines Kurzwellensendezentrums in Schwarzenburg ein Geschäftsfeld abzeichnete. Zunächst lag der Schwerpunkt auf der Entwicklung konventioneller Kurzwellentechnik,​ schon früh stieg BBC in die VHF-, Mikrowellen- und Richtstrahltechnik ein und produzierte Senderöhren bis in den UKW- und UHF/​SHF-Bereich. Unter Theodor Boveri, dem Bruder von Walter Boveri jr. entschied man sich 1937 zur Diversifikation und zum Einstieg in die Hochfrequenztechnik,​ zumal sich mit der Absicht der PTT zur Errichtung eines Kurzwellensendezentrums in Schwarzenburg ein Geschäftsfeld abzeichnete. Zunächst lag der Schwerpunkt auf der Entwicklung konventioneller Kurzwellentechnik,​ schon früh stieg BBC in die VHF-, Mikrowellen- und Richtstrahltechnik ein und produzierte Senderöhren bis in den UKW- und UHF/​SHF-Bereich.
  
-Militärisch eingesetzte Geräte waren die Kurzwellenstation [[SE-212|SE-212 (TL-BBC)]], der Langwellen-Peilsender [[S-011]] für Fremdpeilungen der Luftwaffe, die "​Tragbar leichte Dezimeterstation"​ [[SE-213|SE-213 (TLD)]] als frühe Richtstrahlstation mit den in den Kriegsjahren eigens bei BBC nachgefertigten Röhren, die frühe VHF-FM-Station [[SE-202|SE-202 (SEF)]] im Panzerjäger G13, die Wasserwarnstationen [[SE-223]] und [[SE-221]] und die schwere Richtstrahlstation [[UKR]].+{{ :​images:​se-221.jpg?​direct&​200|Wasserwarnstation SE-221}}Militärisch eingesetzte Geräte waren die Kurzwellenstation [[SE-212|SE-212 (TL-BBC)]], der Langwellen-Peilsender [[S-011]] für Fremdpeilungen der Luftwaffe, die "​Tragbar leichte Dezimeterstation"​ [[SE-213|SE-213 (TLD)]] als frühe Richtstrahlstation mit den in den Kriegsjahren eigens bei BBC nachgefertigten Röhren, die frühe VHF-FM-Station [[SE-202|SE-202 (SEF)]] im Panzerjäger G13, die Wasserwarnstationen [[SE-223]] und [[SE-221]] und die schwere Richtstrahlstation [[UKR]].
  
 Später engagierte sich die BBC im Projekt "​Peter"​ in der Entwicklung eines Truppenfunkgerätes mit integrierter Sprachverschlüsselung und automatischer Kanalwahl in Bündelfunktechnik. Aufgrund des technologischen Fortschritts wurde das Projekt gestoppt, neu aufgegleist und das [[SE-225]] im Konsortium **[[abz]]** ([[Autophon]] - [[Brown Boveri]] - [[Zellweger]] nach langer Entwicklungszeit fertiggestellt - wiederum überholten die Bedürfnisse der Truppe die Entwicklungsarbeiten und man griff auf amerikanische Surplusgeräte zurück; vom endlich fertiggestellten [[SE-225]] wurden dann nur vergleichsweise geringe Stückzahlen geordert. Später engagierte sich die BBC im Projekt "​Peter"​ in der Entwicklung eines Truppenfunkgerätes mit integrierter Sprachverschlüsselung und automatischer Kanalwahl in Bündelfunktechnik. Aufgrund des technologischen Fortschritts wurde das Projekt gestoppt, neu aufgegleist und das [[SE-225]] im Konsortium **[[abz]]** ([[Autophon]] - [[Brown Boveri]] - [[Zellweger]] nach langer Entwicklungszeit fertiggestellt - wiederum überholten die Bedürfnisse der Truppe die Entwicklungsarbeiten und man griff auf amerikanische Surplusgeräte zurück; vom endlich fertiggestellten [[SE-225]] wurden dann nur vergleichsweise geringe Stückzahlen geordert.
de/brown_boveri.txt · Zuletzt geändert: 2017/10/18 23:27 von mb