Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:p-728

P-728

UHF-Peiler P-728, Rohde & Schwarz PA003; hergestellt von Rohde & Schwarz, München.

Für die EKF der Flieger Flabtruppen wurde um 1980 die UHF-Peilanlage PA003 von Rohde & Schwarz angeschafft, die bis 2010 im Dienst blieb. Als Empfänger kommt der VHF/UHF-Empfänger ESM2 zum Einsatz, der auch separat als Überwachungsempfänger unter der Bezeichnung E-652 (Rohde & Schwarz ET001) im Einsatz war.

Technische Daten

P-728 * Prinzip: UHF - Peilanlage Rohde & Schwarz PA003

Stromversorgung

Dimensionen

Zubehör

  • Frequenzkontroller EZK, Digitalanzeige, 100 Hz
  • Panoramasichtgerät EZP
  • Peilsichtgerät PV003
  • Umlaufpeilantenne AP 815A1
  • Antennendrehsteuerung RD003A1

Anlagematerial

Die Anlage besteht aus der VHF-UHF-Empfangsanlage ET001 mit den Komponenten VHF/UHF-Empfänger ESM2, dem Frequenzkontroller EZK mit der digitalen Frequenzanzeige und dem Panoramasichtgerät EZP, dazu kam für die Peilanlage spezifisch das Peilsichtgerät PV003, die Umlaufpeilantenne AP815A1 und die Antennendrehsteuerung RD003A1.

Die Empfangsanlage mit der Rohde & Schwarz - Bezeichnung ET001 wurde in der Schweizer Armee auch als Abhorchempfänger E-652 eingesetzt.

P-728: Empfänger ESM2Der VHF-UHF-Empfänger ESM2 deckt 25 - 1000 MHz in neun Teilbereichen ab, er verfügt über eine Analogskala mit einem konventionellen Abstimmknopf, an Betriebsarten sind AM, FM und PULS wählbar. Die ZF-Bandbreiten betragen 15, 30, 250 kHz und 1 MHz, der Empfänger verfügt über verschiedene AGC und MGC-Möglichkeiten.

Die Frequenz kann auch am Frequenzkontroller EZK mit einem Auf-/Ab-Schalter mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten eingestellt werden, die digitale Frequenzanzeige mit einer Auflösung von 100 Hz ist Bestandteil des Frequenzkontrollers. Die Steuerung des Empfängers kann alternativ über TTL-Signale mit BCD-Code oder im Master-Slave-Betrieb von einem anderen Empfänger aus erfolgen.

Im Panoramasichtgerät EZP kann ein Frequenzbereich oder auch das Signal selbst auf Ebene der zweiten ZF von 10,7 MHz dargestellt werden.

Die Peilung wird am automatischen Peilsichtgerät PV003 abgelesen.
Zur Peilausrüstung gehört die Umlaufpeilantenne AP815A1 und die Antennendrehsteuerung.

Technisches Prinzip

Röhrenbestückung

Entwicklung

Einsatz

1980 wurde die um 1975 entwickelte UHF-Peilanlage PA003 für die EKF Flieger Flab Trp in sieben Exemplaren beschafft, sie blieb bis 2010 im Dienst.

Technische Unterlagen

Weitere Informationen

de/p-728.txt · Zuletzt geändert: 2018/01/01 19:36 von mb