Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:t-202

Service - Messgerät MD 31

Service - Messgerät MD 31; hergestellt von Brown Boveri Cie..

Um dem Uebermittlungsgerätemechaniker die Möglichkeit zur Durchführung von Messungen an Funkgeräten und einfachen Reparaturen zu geben, wurden teils zu den Geräten passende Testgeräte entwickelt.

Für Service- und Abgleicharbeiten an den Funkgeräten SE-202 (SEF) entwickelte Brown Boveri das Testgerät MD31.

Technische Daten

Stromversorgung

  • keine

Dimensionen

  • Holzkoffer

Zubehör

  • HF-Indikator, Messkopf MDZ31

Bedienung

Das Messinstrument des MD31, als Galvanometer bezeichnet (meistens wird im Handbuch der Ausschlag in Teilstrichen (Skt) als Sollwert angegeben), hat einen Bereich von 75 - 0 - 75 μA. Normalerweise ist es mit einem Shuntwiderstand überbrückt, beim Drücken der Shunt-Taste wird der Shunt unterbrochen und der Messinstrumentenausschlag nimmt um das 3½ fache zu.

Zudem beinhaltet das Service-Instrument einen HF-Indikator: mit den zwei angeschrauben Antennenstäben wird die HF-Energie des Senders aufgefangen, in einer Gleichrichterdiode gleichgerichtet und zur Messung ans Galvanometer weitergegeben, der HF-Indikator dient lediglich zum Nachweis von HF-Ausstrahlungen und Vergleichsmessungen, die Sendeenergie kann nicht bestimmt werden.

Genauere Bestimmungen der Ausgangsleistung erlaubt die Kunstantenne MZ31 (alte Bezeichnung AZ31), das Licht der durch die HF zum Leuchten gebrachten Glühlampe erregt die Photozelle, deren Spannung mit dem Service-Instrument gemessen werden kann. Eine Eichkurve auf der Gehäuseaussenseite erlaubt die Ablesung der Sendeleistung.

Der Messkopf MDZ21 kann anstelle einer Röhre in die Röhrenfassung V1, V4, V5, V7 resp. V8 eingesteckt werden und erlaubt Messungen.

Technisches Prinzip

Galvanometer

Röhrenbestückung

Entwicklung

Einsatz

Das Service - Messgerät MD31 wurde für Unterhaltsarbeiten und Messungen an den Funkgeräten SE-202 (SEF)konzipiert.

Technische Unterlagen

Weitere Informationen

de/t-202.txt · Zuletzt geändert: 2017/09/19 14:52 von mboesch