Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:uebungsmaterial

Übungsmaterial

Zur Ausbildung der Soldaten der Übermittlungstruppen wurden teils spezielle Geräte beschafft, beispielsweise zum Einsatz im Morseunterricht.

Zukünftige Übermittlungssoldaten konnten sich bereits vor der Rekrutenschule im vordienstlichen Unterricht notwendige Kenntnisse erwerben, um als Funker, etc. ausgehoben zu werden. In diesem vordienstlichen Unterricht, in dem in der Regel gestandene Übermittlungsspezialisten des EVU, des eidgenössischen Verbands der Übermittlungstruppen unterrichteten, kamen unter anderem Morse-Tongeneratoren und Morse-Zeichengeber zum Einsatz.

Geräteliste

Zur Überwachung des eigenen militärischen Funkverkehrs im Sinne der Elektronischen Kampfführung (EKF) wurde 1961 die Funkpolizei gegründet, die das Funkspektrum überwachte militärische Nutzer von Funkverbindung auf Verletzung der Geheimhaltungs- resp. Funkregeln hinweisen konnte.

1972 konnte ein eigenständiger EKF-Standort in Jassbach realisiert werden, neben Funküberwachungsaufgaben wurde hier auch die Schulung der Übermittlungseinheiten in EKF resp. elektronischen Schutzmassnahmen ESM aufgebaut. Mit den alten Truppenfunkgeräten SE-227/SE-412 und auch dem SE-222 konnte keine verschlüsselte Sprachübermittlung erfolgen, also musste mit Verschleierungs- und Codelisten gearbeitet werden.

Zur Ausbildung der Truppe wurde die Ausbildungsanlage 78 für EKF „Specht“ eingeführt.

Geräteliste

Weitere Informationen

de/uebungsmaterial.txt · Zuletzt geändert: 2021/02/02 17:16 von mb